Kein Wasser und doch herbstliche Idylle. Die anhaltende Trockenheit macht uns zunehmend Sorgen, die Wasserfläche der Kull ist fast um die Hälfte reduziert. Welche Bäume und Sträucher dieses Jahr überstehen, werden wir erst im nächsten Frühjahr wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.